Dipl.-Ing. Roger Steen

IT Consulting, Softwareentwicklung, Business Coaching und Fotografie


ASTRO-FOTOGRAFIE
Sonne, Mond, Planeten, Kometen, Milchstraße, Deep Sky und Nordlichter

Inhaltsverzeichnis

  • Astro-Fotografie ohne Teleskop?
    • Astro-Fotografie ohne Teleskop?
    • Wie es begann
    • Wie es weiter geht
    • Interviews und Presse
    • Best of 2020
    • Best of 2019
  • Meine Ausrüstung
    • Kamera und Objektive
    • Fotografieren ohne Nachführung
    • Fotografieren mit Nodalpunktadapter
    • Fotografieren mit Nachführung
    • Nachführung - wie ich sie aktuell nutze
    • Einfacher und schneller einnorden
    • Fokussierhilfen
      • Mit Schlitz-Maske
      • Mit Bahtinov-Maske und Mikrofokussierung
    • Transportkoffer
    • Star-Spikes erzeugen
    • Sonnenfilter
    • Himmelsnavigation / Star-Hopping
    • Einzelteile mit Amazon-Link
  • Mond, Sonne, Planeten, Kometen, Milchstraße, Nordlichter und Deep Sky
    • Wolken und Astrofotografie
    • Der Mond
    • Die Sonne
    • Die Planeten
      • Der Jupiter und seine Monde
      • Das Saturn-Jupiter-Mond-Dreieck
      • Saturn und Jupiter am sommerlichen Himmel
      • Die Venus
      • Die Venus in den Plejaden (Siebengestirn)
      • Der Mars in den Plejaden (Siebengestirn)
    • Die Kometen
      • Der Komet C/2020 F3 (Neowise)
      • Der Komet C/2020 M3 (Atlas)
    • Die Sternschnuppen
      • Die Perseiden
    • Der Sternenhimmel
    • Magie am Abendhimmel über Buxtehude
    • Die Milchstraße
      • Tipps zum Fotografieren der Milchstraße
    • Die Nordlichter
    • Deep Sky - Galaxien, Sternhaufen und Nebel
      • Nordamerika-Nebel
      • Nebel im Sternbild Orion
      • Galaxien im Sternbild Großer Bär
      • Nebel im Sternbild Fuhrmann
      • Andromeda-Galaxie
      • Plejaden (Siebengestirn)
      • Cirrusnebel (Schleier-Nebel)
    • Leuchtende Nachtwolken (NLC)
    • Schattenwürfe auf oder von den Wolken
      • Schattenwurf eines Kondensstreifens
      • Krepuskularstrahlen, Wolkenschatten
    • Sternbilder und andere spannende Objekte zum Fotografieren
  • Software zur Bildbearbeitung
    • Für Mond-Bilder
      • Schnelleinstieg mit PIPP, Autostakkert und Astra Image
    • Für Milchstraßen- und Deep-Sky-Bilder
      • Schnelleinstieg mit Sequator
    • Planetarien für den Rechner
    • Planetarien für das Smartphone
    • Erweiterungen für Adobe Photoshop
    • Anleitungen
    • Hilfreiche Apps für das Smartphone
  • Weitere Links und Buchempfehlungen

 

HINWEISE

Die Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.

Dieser Artikel beschreibt meinen Weg zur Astro-Fotografie und wird kontinuierlich weitergeschrieben - aktueller Stand vom 24.07.2021

 

Foto-Kalender

Die Ergebnisse meiner Astrofotografie habe ich in einer Kalender-Sonderedition als Monatsplaner mit beschreibbarem Kalendarium, als Monatskalender und als Posterkalender ohne Kalendarium zusammengestellt.
Mehr erfahren...

Astro-Fotografie ohne Teleskop?

Astro-Fotografie nur mit einer handelsüblichen Spiegelreflexkamera und einem Teleobjektiv? Ja, das ist möglich, wie diese Fotos zeigen:

Andromeda-Galaxie am 20. September 2020 - Nikon D750, 200 mm - 30 Minuten

Plejaden am 21. September 2020 - Nikon D750, 200 mm - 45 Minuten

Einzig, dass die Sterne bei einer sehr langen Belichtungszeit - hier sind es 30 und 45 Minuten - nicht still stehen bleiben, macht die Sache schwieriger aber nicht unmöglich.

Wie es begann

Im Laufe der letzten Jahre habe ich mich immer mal wieder an der Astro-Fotografie versucht. Seit es digitale Kameras und Bildbearbeitung gibt, ist es auch mit einer normalen Kamera möglich, den Mond zu fotografieren - sei es nun der Vollmond, einen teilweise beleuchteten Mond oder die eine oder andere Mondfinsternis.

Zur Einstimmung hier einige Bilder, mit denen es anfing.

Den Vollmond im September 2008 habe ich mit einer Nikon D80 und einem 300 mm Teleobjektiv aufgenommen.

Die nördliche Milchstraße über der Mongolischen Wüste habe ich am 24. Juni 2011 mit einer Nikon D80 und einem 16 mm Weitwinkel aufgenommen.
Am frühen Nachmittag erreichen wird Khongoryn Els, eine 130 Km lange Wanderdüne in der Wüste Gobi. In dieser Nacht will ich den Nachthimmel, die Sterne und die Milchstraße fotografieren - ich habe keine Erfahrungen und weiß nur, dass ich lange belichten muss. Ich stelle mir den Wecker auf 24:00 Uhr. Das Foto gelingt trotz starkem Wind und umherwirbelnden Sand. Ich höre die Düne singen - das Geräusch wird nicht durch den Wind, sondern durch die Bewegung der Sandkörner auf der windabgewandten Seite verursacht.
Dies ist eine Einzelaufnahme mit einer Belichtungszeit von 30 Sekunden - perfekt ist was anderes, aber das Foto ist mit vielen Erinnerungen an eine fantastische Reise verbunden.

Die Mondfinsternis am 27. Juli 2018. Auf dem ersten Bild sieht man den Mond zusammen mit dem Mars.

Die Mondfinsternis am 21. Januar 2019. Ich habe 13 Einzelaufnahmen in Lightroom bearbeitet und dann mit Photoshop zusammengesetzt.

Wie es weiter geht

Im Frühjahr 2019 hat mich die Astro-Fotografie gepackt und ich beschäftige mich jetzt intensiv mit dem Thema.

In den weiteren Kapiteln stelle ich meine Ausrüstung vor und zeige Bilder vom Mond, der Sonne, den Planeten und Kometen, vom Sternenhimmel und der Milchstraße, von den Nordlichter und von ausgewählten Deep Sky Objekten.

Interviews und Presse

Am 22. Dezember 2020 startete Atelier Blende2 aus Buxtehude mit seinem neuen Format, dem Fotografie "Small Talk".
Ich bin von Jörg Stiegler eingeladen worden und habe über meine Leidenschaft - die Astrofotografie - erzählt und viele Bilder gezeigt. Der Livestream lief zeitgleich auf den Facebook-Kanälen von Atelier Blende2 und Roger Steen Fotografie.

Veröffentlichungen

Ich bin seit Anfang des Jahres 2021 Mitglied in der GvA - der Gesellschaft für volkstümliche Astronomie e.V. Hamburg - und im Mitgliedermagazin Der Sternkieker (3/2021) ist ein Artikel von mir zum Thema Astrofotografie ohne Teleskop.

 Klicken Sie bitte auf das Bild, um das PDF mit dem Artikel zu öffnen.

Best of 2020

Meine Highlights von diesem Jahr waren die beiden Kometen am Nachthimmel und meine erfolgreichen Versuche, die beiden Gasriesen Jupiter und Saturn zu fotografieren.

Der Komet C/2020 F3 (Neowise)

Der Komet C/2020 F3 wurde am 27. März 2020 im Rahmen des Projekts NEOWISE durch das Weltraumteleskop WISE entdeckt. Das folgende Bild habe ich am 11. Juli 2020 aufgenommen und es zeigt den Kometen zusammen mit leuchtenden Nachtwolken (NLC) am Nachthimmel über dem Ostmoor in Buxtehude - es war mit bloßem Auge zu sehen.

Nikon D750 + Samyang 2.0/135mm / AF-S NIKKOR 24-120mm 1:4G
65 mm, ISO 1000, f5.6, 6 Sekunden

Der Komet C/2020 M3 (Atlas)

Der Komet C/2020 M3 (Atlas) wurde am 27. Juni 2020 vom robotischen Asteroid Terrestrial-Impact Last Alert System (ATLAS) entdeckt. Er umkreist die Sonne auf einer langgestreckten elliptischen Bahn, die mäßig zur Erdbahn geneigt ist. Das folgende Bild ist vom 8. November 2020. Der Komet wandert durch das Sternbild Orion. Man sieht unten rechts in der Ecke den Stern Rigel, oben links die drei Gürtelsterne mit dem Flammen- und dem Pferdekopfnebel, dann den großen Orion Nebel und den grünlichen Kometen.

Nachführung + Nikon D750 + Samyang 2.0/135mm
bei ISO 1000, f4.0, 30 Sekunden
Stack aus 95% von 101 Einzelbildern

Saturn und Jupiter am sommerlichen Himmel

In den Nächten vom 16. und 17. Juni 2020 waren kaum Wolken am Himmel, so dass ich beide Planeten einfangen konnte. Beide Planeten standen nachts um 03:00 Uhr unter einem Höhenwinkel von ca. 15° im Süden. Für den Jupiter habe ich 11 und für den Saturn habe ich 18 Einzelaufnahmen gestackt und dann auf 1000x1000 Pixel gekroppt.

Das erste Bild zeigt den Jupiter, das zweite den Saturn im gleichen Maßstab. Das dritte Bild zeigt den Jupiter mit seinen vier gallischen Monden (Io, Europa, Ganymed, Kallisto) - dafür habe ich eine Aufnahme von jetzt und eine Aufnahme vom letzten Jahr maßstabsgerecht zusammen montiert.

Nikon D750 + Prakticar 500mm 5.6 + zweimal 2fach Telekonverter (=2000 mm)

Best of 2019

Ich habe im Sommer angefangen, mich mit der Astrofotografie zu beschäftigen. Zuerst habe ich natürlich die Milchstraße und der Sternenhimmel fotografiert. Besonders schöne Aufnahmen sind vom Wilseder Berg in der Lüneburger Heide und auf La Palma entstanden.

Wilseder Berg in der Lüneburger Heide

Dieses Bild der Milchstraße vom 24. August 2019 ist eine Panorama-Aufnahme aus zwei einzelnen Bildern, die nach dem Zusammensetzen nur mit Lightroom bearbeitet wurde.

Nikon D750 + AF-S NIKKOR 16-35mm 1:4G
bei ISO 2500, F4.0, 20 Sekunden

Die Venus über dem Meer

Das kennt man doch, wenn sich das Licht des Mondes oder das der untergehenden Sonne im Meer spiegelt. Jetzt was ganz besonderes: Die Venus im Sternbild des Steinbocks leuchtet über dem Meer - einfach nur grandios. Ich kann es immer noch nicht so recht glauben, was ich da fotografiert habe.

Nikon D750 + Samyang 2.8/14mm
mit ISO 2000, f4.0, 20 Sekunden

Das Bild ist am 26. Dezember 2019 um 19:45 Uhr ca. 130 m über N.N. oberhalb von Puerto Naos @ La Palma aufgenommen worden. Man sieht etwas die Lichtverschmutzung von Puerto Naos und den abendlichen Dunst über dem Meer.

Der Sternenhimmel auf La Palma

Der Sternenhimmel bei der Ermita de la Virgen del Pino @ La Palma. Auch wenn die Bilder am 2. Januar 2020 entstanden sind, gehören sie für mich mit zu 2019, denn der Sternenhimmel auf La Palma war für mich das Highlight, das Mitte Dezember 2019 begann. Beide Bilder sind Einzelaufnahmen und sind bei Halbmond entstanden, der hell am Himmel stand. Oben rechts / oben links wird der Mond von den Zweigen verdeckt. In der Bildbearbeitung habe ich versucht, den Himmel so zu zeigen, wie er mit bloßem Auge zu sehen war.

Nikon D750 + Samyang 2.8/14mm
mit ISO 4000, f4.0, 15 Sekunden

Weiter lesen

 

Unterstützung

Wenn Du mich für die hier bereitgestellten Informationen unterstützen möchtest, dann freue ich mich. Wie viel Du spendest, bleibt Dir überlassen.

Ich zahle 1,5% des Spendenbetrags + 0,35 EUR pro Transaktion als Servicegebühr an PayPal.
Eine Spendenquittung kann ich leider nicht ausstellen, da ich keine gemeinnützige Organisation bin.
Auf Wunsch stelle ich Dir gerne eine Rechnung inkl. Ausweis der Umsatzsteuer aus.
Bitte kontaktiere mich einfach unter info@RogerSteen.de